Aller Augen warten auf dich und du gibst ihnen Speise zur rechten Zeit.
Die Psalmen 145,15

Diese Stockuhr von Johann Schiestl befindest sich in Privatbesitz. 1749 geboren, hatte er in Trient gelernt und wurde 1768 in Innsbruck zum Gesellen freigesprochen. Johann Schiedstl arbeitete 1769 in Hall in Tirol bei einer verwitweten Uhrmachermeisterin. Im Bild die Vorderansicht, die Signatur Schiestls auf dem Werk und die Rückseite des Uhrkastens mit dem Aufkleber, der vom Erwerb der Uhr bei einer Versteigerung 1817 berichtet. Die Uhr hat Viertelstunden- und Stundenschlagwerk und einen Wecker.